One agile Way of Working

The ING Way of Working

Wir möchten den Fragen und den Bedürfnissen unserer Kunden sowie den aktuellen Marktentwicklungen rasch begegnen. Die ING ist am Markt immer einen Schritt voraus und wir möchten, dass dies auch für unsere Kunden gilt. Dieses Ziel erfordert rapide Innovation: bei unseren Produkten und Services, in der Art und Weise, wie wir unseren Kunden begegnen, aber natürlich auch bei unserer eigenen Arbeitsweise.

Drei Gründe sich für „agile“ zu entscheiden

Wir haben uns aus drei wichtigen Gründen für das Arbeiten nach dem „agile Prinzip“ entschieden:

  1. Wir sind effizienter und flexibler.
  2. Wir sind schneller.
  3. Wir sind ein attraktiver Arbeitgeber: unsere Mitarbeiter haben mehr Eigenverantwortung und Freiheit.

Unsere 8 Prinzipien von One agile Way of Working

Folgende 8 Prinzipien stellen das Herzstück unserer agilen Arbeitsweise dar:

  • Wir arbeiten in starken und kompetenten Teams.
  • Wir fördern Autonomie und Selbstbestimmung in Teams.
  • Wir fördern Talent und fachliche Expertise.
  • Wir lernen von unseren Kunden und nutzen dieses Wissen, um uns zu verbessern.
  • Wir setzen klare Prioritäten um unsere übergeordneten Ziele zu erreichen.
  • Wir haben ein einheitliches Organisationsdesign und einheitliche Arbeitsweisen.
  • Wir arbeiten einfach, unkompliziert und verständlich.
  • Wir verbessern Bestehendes, anstatt alles neu zu erfinden.

Agile: Wie funktioniert’s?

Squads

In Squads arbeiten Mitarbeiter aus unterschiedlichen Bereichen und mit verschiedenen Kompetenzen daran, gemeinsam ein Projekt bzw. eine Aufgabe erfolgreich zu lösen. Ein Squad besteht aus etwa 7 Mitarbeitern, die selbstbestimmt und autonom mit einer End-to-End-Verantwortung zusammenarbeiten.

Tribes

Tribes umfassen mehrere Squads, die in ähnlichen Bereichen angesiedelt sind und ein gemeinsames Ziel verfolgen.

Centers of Expertise

Prinzipiell ist alles in Squads organisiert. Darüber hinaus gibt es zu speziellen Themen Centers of Expertise, in denen sich spezielles Fachwissen und Know-How bündelt. 

Mehr Infos 

Du willst mehr über One agile Way of Working wissen? Dieses Video beschreibt wie wir bei ING arbeiten:

Wer macht was? Rollenverteilung bei „One agile Way of Working“

Wem wird innerhalb des Teams welche Aufgabe zugeteilt? Im „agile Ansatz“ sind ein paar der Rollen klar verteilt:

  • Der „Product Owner“  ist verantwortlich für die Fertigstellung des Produktes/Projektes eines Squads.
  • Der „Chapter Lead“ ist als Experte verantwortlich für ein spezielles Fachwissen innerhalb der Squads.
  • Der „Costumer Journey Expert“ setzt sich mit den Bedürfnissen unserer Kunden auseinander
  • Der „agile Coach“ hilft den Squads bei der Weiterentwicklung und dabei die bestmögliche Performance zu erzielen.

Ein neuer Start

Für Start-ups, die bei Null beginnen, ist der „Agile-Ansatz“ eine natürliche Vorgehensweise. In unserem Fall verlangte es aber eine neue Organisationsstruktur, eine komplett neue Form der Arbeitsweise und ein neues Arbeitsumfeld. Die Einführung von „One agile Way of Working“ stellt einen Neustart für unser Unternehmen dar. Nachdem unser Headquarter in Amsterdam schon auf “agile” umgestellt hat, sind wir die erste Bank in Österreich, die nach dem agile Prinzip arbeitet.

Zurück nach oben